Key Visual

Bundesbauministerium und BBSR auf der bautec 2020

18. bis 21. Februar 2020
Messe Berlin

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) 
bieten auf der "bautec 2020", der internationalen Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik in Berlin eine wichtige Plattform
für das Bauen der Zukunft. 

Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis diskutieren beim STUDIO Talk "Bauen von morgen" am Messestand des Innovationsprogramms Zukunft Bau (Halle 4.2 / 4212) über Trends und Tendenzen des zukunftsfähigen Bauens. Ergänzt werden die diskursiven Formate durch diverse zukunftsweisende Exponate und das Netzwerktreffen zum Effizienzhaus Plus. Übergeordnet steht die Frage, wie sich die Baubranche ausrichten muss, um künftigen Generationen sowie gesellschaftlichen und technischen Entwicklungen gerecht zu werden.

Nehmen auch Sie aktiv am "Bauen von morgen" teil und diskutieren Sie gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren aller am Bau beteiligten Disziplinen über die fundamentalen Trends und entscheidenden Tendenzen des zukünftigen Bauens. Die Teilnahme an den Gesprächsrunden ist kostenfrei. 


Anerkennung der Fortbildungspflicht für Mitglieder der Architektenkammer/Ingenieurkammer

Für Mitglieder der Architektenkammern Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Bremen, Berlin, Schleswig-Holstein, Brandenburg, sowie Mitglieder der Ingenieurkammer Brandenburg, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Saarland werden die STUDIO Talks und das Offene Netzwerktreffen Effizienzhaus Plus zum Nachweis der Fortbildungspflicht anerkannt. Die Anerkennung der Veranstaltung bei weiteren Kammern ist beantragt.  

Nähere Informationen zu den Kammern und zum Punktesystem finden Sie hier.

weiter

Anmeldung

Bitte registrieren Sie sich hier.



weiter

Programm

Das gesamte Programm finden Sie hier als PDF Download.



weiter

Bauen für die Zukunft

18. Februar 2020, 10.30 - 13.00 Uhr

Welche Strategien für ein preiswertes, qualitätvolles und nachhaltiges Bauen zeigen richtungsweisende Potenziale für die Zukunft auf?



weiter

Strategien fürs Klima

18. Februar 2020, 14.00 - 16.30 Uhr

Welche Möglichkeiten gibt es, durch die gebaute Umwelt klimagerechte, soziale und zukunftsfähige Lebensräume zu schaffen?



weiter

Forschung für die Praxis

19. Februar 2020, 10.30 - 13.00 Uhr

Welche Herausforderungen – technisch, normativ und rechtlich – sind zu meistern, bevor aus einem Forschungsprojekt ein reales Bauprodukt werden kann?



weiter

Klima und Holzbau

19. Februar 2020, 14.00 - 16.30 Uhr

Wie sehen zukünftige Lösungen aus, die den Herausforderungen des klimagerechten Bauens mit nachwachsenden Rohstoffen Genüge leisten?



weiter

Nachhaltiger Wohnungsbau

20. Februar 2020, 10.30 - 13.00 Uhr

Welche konstruktive Ansätze und neue Bausysteme, aber auch Verfahrensoptimierungen oder Fördermodelle können den kostengünstigen Wohnungsbau attraktiv machen?


weiter

Bildungsbau +

20. Februar 2020, 14.00 - 16.30 Uhr

Welche Potenziale aber auch Herausforderungen liegen bei der Umsetzung von Bildungsbauten im Effizienzhaus Plus-Standard?



weiter

Vorgefertigtes und industrielles Bauen

21. Februar 2020, 10.30 - 13.00 Uhr

Welche Vorteile bietet das serielle und modulare Bauen? Experten geben Einblicke in realisierte Projekte – vom Wettbewerb bis zur Umsetzung der ersten Bauten.


weiter

Kooperatives Planen und Bauen

21. Februar 2020, 14.00 - 15.30 Uhr

Die traditionellen Verfahren werden auf den Prüfstand gestellt: Welche Konsequenzen, Nach- oder Vorteile hat die Trennung von Planen und Bauen haben?



weiter

Fachsymposium "Effizienzhaus Plus - Impulse für den Klimaschutz" / Offenes Netzwerktreffen Effizienzhaus Plus

19. Februar 2020, 09:00 - 15:30 Uhr 
Conference Area (Halle 6.2)

Das Effizienzhaus Plus Netzwerk bündelt die Bauforschungsaktivitäten und Modellvorhaben zum Gebäudestandard „Effizienzhaus Plus“. Auf dem Symposium mit öffentlichem Netzwerktreffen am 19. Februar werden unter der Überschrift "Effizenzhaus Plus - Impulse für den Klimaschutz" die wichtigsten Erkenntnisse zu Effizienzhaus Plus-Wohngebäuden sowie aktuelle Erkenntnisse zu Effizienzhaus Plus-Bildungsbauten im Fokus stehen. Ein breit gefächertes Themenspektrum lädt zur Diskussion ein. Private und öffentliche Bauherren, Planer und Baupraktiker sowie Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sind im Effizienzhaus Plus Netzwerk vertreten, das Neubauten und Bestandssanierungen im Wohn- und Nichtwohngebäudebereich umfasst.



weiter

Diese Veranstaltung wird im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat von der Agentur Vagedes & Schmid GmbH, Osterfeldstraße 6, 22529 Hamburg, organisiert.