Nachhaltiger Wohnungsbau

20. Februar 2020, 10:30 - 13:00 Uhr
Messestand des BMI, Halle 4.2


Die Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum ist derzeit eine der drängenden sozialen Herausforderungen. Neben gesetzlichen Regelungen, die den angespannten Markt entlasten sollen, sind auch neue bauliche Strategien und Potenziale gefragt, die den Wohnungsbau langfristig und zukunftssicher weiterentwickeln. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird diskutiert, wie konstruktive Ansätze und neue Bausysteme, aber auch Verfahrensoptimierungen oder Fördermodelle den kostengünstigen Wohnungsbau attraktiv machen.


Anmeldung

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. 


Programm 

Hier finden Sie das Programm als PDF-Download.

weiter

Programm

Moderation: Tina Teucher

10:30 Uhr
Begrüßung
Christine Neuhoff, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
10:40 Uhr
Nachhaltig und bezahlbar – Wohnungsneubau im Spannungsfeld von Wirtschaftlichkeit und Klimawandel
Dr. Martin Pehnt, ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH  
11:00 Uhr
Wohnungsbau in Modulbauweise
Vom Energie- und Nachhaltigkeitskonzept bis zur Warmmiete
Hermann Stegink, Solid.box GmbH
11:20 Uhr
Lohnt sich Holzbau im urbanen Kontext?
Von der Rückkehr der Holzbauweise im städtischen Wohnungsbau
Elise Pischetsrieder, weberbrunner berlin GmbH
11:40 Uhr
Entwicklung von Anforderungen zum Nachhaltigen Bauen für Wohnungs- und Förderprogramme
Zwischenergebnisse aus dem Forschungsprojekt
Bettina Kasper, Öko-Zentrum NRW GmbH
12:00 Uhr
Offene Diskussion/Fragerunde mit Referentinnen und Referenten 
Andreas Rietz, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
13:00 UhrEnde der Veranstaltung